SCHLAFAPNOE

Was ist Schlaf-Apnoe?

Das Schlafapnoe-Syndrom (SAS) ist ein Beschwerdebild, das mit dem Schnarchen auftreten kann und durch Atemstillstände (Apnoen) während des Schlafes verursacht wird. Krampfartiges Luftholen in der Folge führt oft zu einer Unterbrechung des Schlafes. Da dies viele Male in der Nacht geschieht, kommt es zu einer ausgeprägten Tagesmüdigkeit bis hin zum Einschlafzwang (Sekundenschlaf) sowie einer Reihe weiterer Symptome und Folgeerkrankungen.

 

Die weitaus häufigste Form ist das obstruktive Schlafapnoe-Syndrom (OSAS). Die direkte Ursache der OSAS ist eine starke Entspannung der ringförmigen Muskulatur um die oberen Atemwege im Schlaf. Dadurch sind der Nasen- bzw. der Mundrachen nicht mehr in der Lage, dem beim Einatmen entstehenden Unterdruck genug Widerstand entgegenzusetzen. Der obere Teil der Atemwege fällt zusammen und es kommt zu einer Behinderung (Obstruktion) der Atmung. Krankhafte Atemstillstände dauern länger als zehn Sekunden, wodurch der Sauerstoffgehalt des Blutes abfällt (Hypoxämie). Dies führt zu einer Mangelversorgung des Gewebes und als Folge kommt es zu einer Weckreaktion des Körpers (micro-arousal), aufgrund derer die Atmung wieder einsetzt. Meist erinnert der Patient sich nicht an den Schlafunterbruch. Die physiologische Struktur des Schlafs wird zerstört und die Erholungsfunktion behindert.
Beim Zusammenfallen der oberen Atemwege entstehen Schnarchgeräusche, so dass OSAS-Patienten praktisch immer starke Schnarcher sind. Bei Schnarchern mit starker Tagesmüdigkeit besteht daher der dringende Verdacht auf OSAS. Schnarchen (Rhonchopathie) allein und auch gelegentliche, kurze Atmungsaussetzer sind nicht gesundheitsschädlich.

Wie kann ich wissen, ob ich eine Schlafapnoe habe?

Schlafapnoe kann schwer zu diagnostizieren sein. Einige Menschen leiden an Schlafapnoe und vermuten nicht einmal, dass sie an dieser Krankheit leiden. Ein Hauptmerkmal der Schlafapnoe ist das laute Schnarchen, aber nicht jeder, der schnarcht, hat eine Schlafapnoe. Sie können an Schlafapnoe leiden, wenn Sie schnarchen und im Schlaf aufhören zu atmen, oder müde aufwachen (auch nach 8 Stunden Schlaf). Wenn Sie im Schlaf eine Episode der Apnoe erleben, werden Sie in der Regel mit einem lauten Schnarchen aufwachen.

Was kann ich tun, wenn ich eine Schlafapnoe habe?

Wenn Sie diese Symptome bei sich bemerken, dann sollten Sie unverzüglich einen Arzt aufsuchen. Eine Abklärung, ob tatsächlich eine Schlafapnoe vorliegt, ist sehr wichtig.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten die Schlafapnoe zu behandeln. Ihr Arzt wird diese Möglichkeiten mit Ihnen besprechen und Ihnen die für Sie richtige Therapie empfehlen.

Kann ich immer noch Autofahren, wenn ich Schlafapnoe habe?

Dies hängt davon ab, wie schwer Ihre Schlafapnoe ist und ob Sie Symptome wie Tagesschläfrigkeit haben, die einen Einfluss auf Ihre Fähigkeit, sicher zu fahren, haben könnten. Wenn bei Ihnen eine Schlafapnoe diagnostiziert wurde, wird Ihnen Ihr Arzt sagen, ob Sie aufhören müssen Auto zu fahren oder nicht.

Adresse

Dolsan AG, Bergrain 6b, Postfach, CH-8910 Affoltern a.A.

Kontakt

Tel. +41 (0)44 762 24 05

Fax +41 44 762 24 06

©2020 by snoreeze.